Endlich haben wir eine super Alternative auf der Insel Averøya für diejenigen, die schon damals von der Anlage „Kvernes Utleie“ ganz begeistert waren. Hier können Sie auf der dem Meer abgewandten, windgeschützten Seite der Insel nach ca. 30 Minuten Bootsfahrt direkt vor der offenen Küste angeln oder aber die vielen Sunden und fischreichen Fjorden direkt vor der Haustüre beackern. Die komfortable Doppelhaushälfte verfügt über Platz bis zu 6 Personen und es können bis zu 2 x 17,5 Fuß Boote mit 50 PS/Plotter gemietet werden, dazu ist es noch angenehm preiswert für die Lage und Ausstattung.

Außerdem finden Sie mit dem vor der Haustür gelegenen Bremsnesfjorden, der in Wirklichkeit eher als Sund, denn als Fjord zu bezeichnen ist, ein hervorragendes Angelrevier, speziell zum Tiefseefischen. Großartige Besonderheiten gibt es von diesem Revier eigentlich nicht zu berichten: Im Frühjahr finden sich wie überall vor der Küste die großen Dorschschwärme ein, welche im Juni/Juli von den Seelachsen abgelöst werden. Bei ruhigem Wetter lohnt auch ein Ausflug Richtung offenes Meer hindurch durch den Bremsnesfjorden – bis zur Topstelle „Helklakken“ sind es gute 10 Seemeilen von der neuen Destination „Strand Sjøfiske“ aus.

Übrigens: Im Bremsnesfjorden werden seit Jahren regelmäßig kapitale Lumbs von weit über 10 kg gefangen. Außerdem ziehen im Sommer und Spätsommer große Seelachsschwärme in den Fjord. Sie sollten also nicht verzagen, wenn die Windverhältnisse mal dafür sorgen, daß Sie mit Ihrem Boot nicht aufs offene Meer hinaus fahren können. Im Herbst kommen auch noch vermehrt Seehechtfänge hinzu, die mitunter kapitale Größen erreichen. Auch im gegenüber liegenden Gjemnessundet wurden und werden immer wieder gewichtige Lumb und Leng auf die angebotenen Flattermakrelen gefangen. Im Sommer ziehen auch hier große Seelachsschwärme durch den strömungs- und futterreichen Sund und bieten anspruchsvolle Fights am leichten Gerät. Rund um die sandigen Plätze des Grunntaren wurden bei strömungsreichem Gezeitenwechsel auch öfters, und in den letzten Jahren vermehrt, Fänge und Kontakte von Heilbutt gemeldet. Während sich die Naturköderfans an den felsigen Abbruchkanten und Sunden austoben werden, können Freunde des ,”Light Tackle” sich mit den Pollack- und Seelachsschwärmen messen. Und wem das nicht reicht, dem sollte bewusst sein, dass Averøya auch als Meerforelleneldorado schon von sich reden gemacht hat – also den Snaps-Blinker bitte nicht vergessen einzupacken.

Die Lage und Ausstattung dieses neuen Objektes macht es auch zu einem beliebten Familienziel, denn Averøya und die umliegenden Städte haben viel an Freizeitspaß und Kultur zu bieten.

Lesen Sie hier einen Reisebericht zum Angelrevier!

strand_symbole

Strand Sjøfiske

Für Buchungen weniger als 7 Tage wird ein Zuschlag von 75,- € berechnet.